Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken. Die Geschichte zur Flaschenpost, zur Wasserstraßenkunst folgt in Kürze!

Vorderseite
Flachenpost1a

Rückseite

Flaschenpost1b0001

Den Brief in einer Tüte verpacken

Flaschenpost2

Unter den Brücken eine gute Stelle für den Beginn der Reise aussuchen.

Flaschenpost3

Ein letzter Blick, bevor es losgeht.

Flaschenpost4

Ab ins Wasser und danach die Kumpeline in Hamburg anrufen und ihr sagen, dass der Brief unterwegs ist!

FlaschenpostEnde

print

2 Replies to “Wasser – Straßen – Kunst

  1. Die größte Kunst ist dann, herauszufinden, wo man hinschreiben kann, denn da steht nur diese Webseite von Bertha Kessel drauf.
    Wir – Josi und Dietrich – haben nämlich beim Paddeln 2 Flaschen vom 27. September von 3 Bärenbrüdern, dabei wohl ein Michael, gestern, Freitag, 11. Oktober 2013 im Schilfufer des Templiner Kanals, ca. 500 m unterhalb der Schleuse gesichtet und vom Kanu aus herausgefischt. War nicht leicht, den geknüllten und feuchten Brief aus der Wodkaflasche zu dröseln. Josi meint, dass der Mann auf der kolorierten Zeichnung den Stinkefinger zeige. Das fand sie blöd. Ich nehme das nicht persönlich. Wir haben Spaß gehabt mit der Flaschenpost!
    Dietrich und Josephine, Templin, Bahnhofstraße 27
    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*