19
Jul

Die letzte Schlacht gewinnen wir!

In meinem Kopf tobt ein Krieg. Die Aktivität der Nervenzellen ist durch den Transport von elektrisch geladenen Teilchen bestimmt. Wenn in meinem Gehirn tausende benachbarte Zellen gleichzeitig aktiv werden – um einen Reiz zu verarbeiten oder eine Aktion zu veranlassen – fließt Strom. Dieser ist zwar klein, aber messbar. Der mexikanische Graswurm ist weggelaufen. Ich […]

17
Jul

Mein Tag. Deiner?

Und wie war dein Tag so? Ich habe gerade eine Menge zu tun. Nach Richtlinie 95/46/EG zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr müssen nun an allen Ampelanlagen und Informationstafeln mit Rufautomatik dieses Hinweisschild angebracht werden. Und dein mexikanischer Graswurm? Hast du ihm Wasser gebracht? Der Graswurm ist irgendwie […]

24
Jun

Viel zu viele Ideen für so wenig Zeit

Ich habe gestern mit dem Mann gesprochen, der Vorbild war für die Figur aus Ton an der Ratten- und Taubenfütterungsanlage auf den Rattenrabatten. Er und seine Freunde schauen jeden Tag nach, ob die Bertha-Kessel-Figur, für die er Vorbild war, noch da ist. Er kennt jede Taube und ihre Geschichte. Von ihm stammte auch der inzwischen […]

21
Jun

Bertha Kessel ist jetzt auch auf Facebook.

Bilder hier, Bilder da, im Moment wird jeder Tag der Street Art gewidmet. Und wo die Bilder dieser vergänglichen Kunst posten? Hier und auf Facebook. Mal sehn, wann alles durcheinander gerät. Alle Arbeiten, die dann und wann von Bertha Kessel auftauchen, sind Unikate. Die Künstlerin hat sich vorgenommen, kein fremdes Eigentum zu beschädigen. Daher besteht […]

17
Mai

Alleinsamkeit – Ein Abend im Circus MoMoLo

Alleinsamkeit – Ein Abend im Circus MoMoLo Es ist ein frühlingshafter Freitagabend und das Zelt des Circus MoMoLo unweit der Lichtenhainer Brücke bis auf den letzten Platz gefüllt. Der Titel der Vorstellung „Alleinsamkeit“ beschreibt den Zustand des Einzelnen, der von vielen Menschen umgeben sein kann, sich aber dennoch einsam fühlt. Projekte zu realisieren, innerhalb derer […]

12
Mai

Stolpergefahr wegen Schild über Wurzelauftriebe. Zugang zu Pathologischem Institut nicht sicher.

Stolpergefahr wegen Schild über Wurzelauftriebe. Zugang zu Pathologischem Institut nicht sicher. Unter den Pflastersteinen des Fußgängerweges am Jenaer Ziegelmühlenweg spielt sich unerhörtes ab. Vier große Eichenbäume wagen einen nicht angemeldeten Wurzelauftrieb. Der Zugang zum Pathologischen Institut wurde für Studenten von dieser Seite des Gebäudes bereits gesperrt. Die Recherche bei einer großen Suchmaschine, die eigentlich alles […]

24
Apr

Die Kulturarena vor dem Aus? Die Folgen einer ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Jena

Die Kulturarena ist dieses Jahr vor dem Aus. Erst jetzt werden die Folgen der ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Jena sichtbar. (hier als Pdf nachzulesen). Aufgrund § 15 der ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Jena vom 08.01.2013, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. […]

8
Apr

Die Rattenrabatten. Der neue Szenetreffpunkt.

Zum neuen Szenetreffpunkt in Jena entwickeln sich im Sommer die von den Menschen liebevoll getauften „Ratten-Rabatten“, ein Ort der Begegnungen, wunderbarer Gespräche für Menschen, die sich eben noch fremd waren. Ein Ort, an dem es eine reiche Tierwelt gibt, die sich genauso wohl fühlt, wie die Menschen. Dort sind Spatzen, Tauben und eben auch Ratten […]

4
Apr

Modell zur Eichplatz-Bebauung in Jena erhält ein Kindergarten

Investition in die Zukunft. Modell zur Eichplatz-Bebauung in Jena erhält ein Kindergarten „Wie geht es mit dem Eichplatz weiter?“ fragen sich nicht nur die Bürger Jenas, sondern auch die Planer des nun von den Einwohnern abgelehnten Entwurfs zum Eichplatzquartier. Die Anfertigung eines Modells im Maßstab 1:200, das über zwei Monate lang im Eichplatzbogenausgestellt wurde, kostete […]

29
Okt

Große Kunst an ungewohntem Ort. Ein Abend beim Kurztheaterspektakel in Jena

Große Kunst an ungewohntem Ort. Ein Abend beim Kurztheaterspektakel in Jena 26.10.13 Samstagabend und ich denke über verschiedene Rollen nach, die jeder von uns spielt. In Jena findet gerade in der „Ruski“, einer ausgedienten Industriehalle im Gewerbegebiet in Göschwitz, das fünfte Kurztheaterspektakel statt. Unter dem Motto „Schnappt den Superschurken“ war die beeindruckende Location gestaltet. Das […]

12
Aug

Dein Arsch ist keine Kunst!

Dein Arsch ist keine Kunst. „Dieser Arsch gehört ganz Jena“ heißt die Street Art eines jungen, ein wenig dick und haarig geratenen Typen mit H&M- Schlüpfer. Dazu muss Bertha Kessel als aufrechte Demokratin, als Christ, als Kettenraucherin, als Künstlerin, als Fantasieproduzentin, als Hartz 4 – Empfängerin, ja gerade als Einwohnerin und komischste und einzigartigste Fußgängerin […]

Liebe ist ein Arschloch!

„Liebe ist ein Arschloch!“ Interview mit Bertha K. über die Liebe. Wieso „die Liebe“? Warum ist „Liebe“ weiblich? Warum nicht über „den Liebe“? Warum, warum, warum? Egal! Das ist nicht ihre Street Art. Und scheinbar nicht ihr Thema. Liebe Bertha, wenn du die Augen aufmachst, dann ist um dich herum alles voller Kunst und Liebe. […]

24
Jun

Hochzeitsbräuche in Thüringen

Komischer Brauch in einer thüringischen mittelgroßen Stadt. Die Brautpaare hängen an die Saale billige Vorhängeschlösser, eingraviert mit ihren Namen und Hochzeitsdaten. Die Punks im Paradies kleben dann lustige Aufkleber drüber. Bertha K., dieses beziehungsunfähige Monster, hängt neben das Schloss von André und Cathleen, die am 02.04.2006 geheiratet haben, ihr eigenes Schloss. Scheidungsrate 50 %! Jetzt […]

Street-Artisten fotografiert. Und Mutmacher!

Der Vorgesetzte hat heute auf jede Idee, die der Mitarbeiter geäußert hat, geantwortet: „Das geht nicht“ oder „das gibt es schon“! Dem Gründer von Zalando hätte man auch fragen können „Schuhe verkaufen doch auch schon andere?“ Oder demjenigen, der die Idee für Amazon hatte. Da wurden vorher auch schon Bücher verkauft. Also, hören sie, liebe Mitbürger_innen, nie auf die Bedenkenträger. […]

Das Ende?

Aus aktuellem Anlass ein kurzes Video über die Skulptur mit dem Schild „Bitte Ruhe bewahren!“ von Bertha K. an der Baustelle in der Westbahnhofstraße in Jena. Lisa schreibt: „Deine Figur ist am Boden“. Berthas! Da sind gestern abend scheinbar randalierende Jugendliche mit bildender Kunst in Berührung gekommen. Sehr gut! Welche Künstler können das schon von […]

Bitte bewahren Sie Ruhe!

Mutter hätte jetzt gesagt: „Jetzt hat die liebe Seele ruh`“. Bertha K. quält sich jeden Morgen durch die enge Baustelle am Westbahnhof. Genervte Menschen strömen von unten nach oben und von oben nach unten. Und jeder will seinen Bus erreichen. Dazwischen drängeln sich die Fahrradfahrer durch. Ab morgen ist damit Schluss! „Bitte bewahren Sie Ruhe!“